Die schönste Art nach Kreta zu reisen, ist sicherlich über das Meer.  Im Hafen von Agios Nikolaos an der Südküste legen die meisten Schiffe auf ihrer Kreuzfahrt durch die Ägäis an.

der Hafen von Agios Nikolaos auf Kreta

Der Hafen von Agios Nikolaos auf Kreta am frühen Morgen

 

Hotel Daios Cove Auf Kreta gibt es viel zu sehen und ein guter Ausgangspunkt ist das Hotel Daios Cove, eine knappe Autostunde von der Hauptstadt Heraklion entfernt.

Design wird groß geschrieben im Daios Cove

Design wird groß geschrieben im Daios Cove

In einer separaten Bucht liegt das 5-Sterne- Hotel, die Bungalows mit den Zimmern ziehen sich terrassenförmig nach oben. Unten am Strand sind die Restaurants, Shops, Pools und ein großzügiger Gym.

Blick von der Bungalowterrasse auf die Ägäis und die Stadt Agio Nikolaos.

Blick von der Bungalowterrasse auf die Ägäis und die Stadt Agio Nikolaos.

Ein wunderbarer Ferientag beginnt schon mit dem Frühstück im Ocean Club,  dazu gehört Dakos, kretischer Zwieback mit geriebenen Tomaten. Auch der griechische Joghurt mit Honig darf nicht natürlich nicht fehlen. www.daioscove.com 

Zum Sterben gut - griechischer Salat im Daios Cove.

Zum Sterben gut – griechischer Salat im Daios Cove.

Knossos  Eine Stunde vom Hotel entfernt, liegt das Weltkulturerbe eines Palastes der Minoer. Zwischen 1700 und 1750 v. Chr. erbaut, wurde Knossos zum mächtigsten Stadtstaat auf Kreta. Das Volk der Minoer waren die erste Hochkultur in Europa. Heute sind nur mehr die Fundamente vom Palast und den Nebengebäuden zu sehen, das einzige “Mobiliar ist ein Königsthron. Sämtliche Kunstschätze dieses hoch entwickelten Volkes sind im archäologischen Museum von Heraklion ausgestellt. Viele gute Infos www.antikefan.de 

Leider ist die Darstellung des weltberühmten Minotaurus nicht original.

Leider ist die Darstellung des weltberühmten Minotaurus ein Artefakt.

 

Kato Zakros an der Ostküste Kretas ist ein Leckerbissen für die Liebhaber der minoischen Kultur. Doch es sind beinahe drei Stunden von Heraklion bis an die Ostküste über kleine Straßen, aber man sieht viel unberührtes Kreta. Außerhalb der Touristenzentren zeigt die Insel ein bedächtiges bäuerliches Leben.

die minoische Stadt Kato Marcos

die Ruinen der minoischen Stadt Kato Zakros

Es ist der vierte minoische Palast, der erst 1961 von einem Bauern aus dem Bergdorf Zakros entdeckt und ausgegraben wurde. Im Gegensatz zum leicht erreichbaren und daher überlaufenen Knossos ist man in Kato Zakros fast alleine mit den Fundamenten. Es ist der einzige Palast, der nicht geplündert wurde und daher sind viele Fundstücke im Museum von Heraklion zu sehen.

So unwegsam ist die Gegend an der Ostküste von Kreta.

So unwegsam ist die Gegend an der Ostküste von Kreta.

 

Villas Terra Minoika Von diesen neun einfachen, aber sehr stilvollen Bungalows gibt es einen herrlichen Blick auf die Minoer-Stadt Kato Zakros und weiter an die Ostküste. Hier ist Einsamkeit Trumpf und nirgendwo kann man schöner entspannen. Stella und Elias kümmern sich liebevoll um ihre Gäste, zum Abendessen geht es hinunter an den Strand, wo man in vier Tavernen gut und preiswert essen kann. Dieser Traumort ist das ganze Jahr geöffnet.

Bungalows von Terra Minoika

Die Bungalows von Terra Minoika

Übrigens, die Kunst stammt vom Hausherrn Elias. Der ehemalige Bodybuilder aus Thessaloniki findet hier die Zeit für seine Keramik und Eisenskulpturen.

Die Kunst von Elias

Die Kunst von Elias

 

Golf spielen bei Hersonissos. Eine halbe Stunde nördlich von Heraklion, liegt der einzige 18 Loch Golf Platz auf Kreta. Im letzten Jahr neu angelegt und “entschärft”, wartet immer noch so manche harte Nuss auf den Spieler. Ein spannender Platz für Leute, die die Herausforderung lieben. www.golf-crete.com

ein elegantes Clubhaus kann der Golfplatz Crete vorzeigen.

das elegante Clubhaus des Crete Golfplatzes.

Wie wellig das Gelände ist, lässt sich schon auf dem Foto erkennen. Aber der herrliche Blick auf das gebirgige Kreta entschädigt für so manchen Ball, der verloren gegangen ist.

Golfplatz bei Hersonissos- herrlicher Blick in die Berge Kretas

Der Golfplatz bei Hersonissos bietet einen herrlichen Blick in die Berge Kretas.

 

Weingut Domaine Paterianakis Seit 4000 Jahren wird Wein auf Kreta produziert. Domaine Paterianakis ist das erste Weingut auf der Insel, das 1999 auf organischen Anbau umgestellt  hat. Aus Überzeugung wollen die vier Besitzerinnen Emanuele, Niki, Georgina und Popi, “women of fertility”, auf Pestizide verzichten.  Ihre 12 Hektar Weinberge liegen auf 600 m Höhe in der Region von Peza, 20 Kilometer nördlich von Heraklion. Es werden nur autochthone Reben wie Mandilaria und Kotsifali verwendet.

Domaine Paterianakis - im Verkostungsraum

Domaine Paterianakis – im Verkostungsraum

 

Domaine Paterianakis - die Kollektion ihrer Weine

Domaine Paterianakis – die Kollektion ihrer Weine

Domaine Paterianakis - die Weinberge

Domaine Paterianakis – die Weinberge