Im Juli, August, September und Oktober gehört München den Besuchern. Einfach toll mit dem berühmten weißblauen Himmel, machen Frauenkirche, Theatinerkirche und die Residenz noch markanter.

Max Joseph – Denkmal von der Seite betrachtet

Ein guter Start könnte ein Kaffee im Garten des Hotel Le Meridien sein. Schon die ungewöhnliche Fassade von Tape Art , gemacht von Klebebande aus Berlin, macht schon gute Laune. Besonders weil niemand so etwas  gegenüber des Hauptbahnhofs erwartet. www.klebebande-berlin.com

der Eingang des Hotels Le Meridien

Auch in der Lounge sind Arbeiten von “Klebebande” zu sehen und seit kurzem hat das Hotel ein Arrangement mit dem nahen MUCA , dass jeder Hotelgast freien Eintritt zum neuen Museum der Urban Art bekommt. www.muca.eu

Blick in den Garten des Meridien

 

 

 

das zweite Frühstück im Garten des Hotels Le Méridien. www.lemeridienmunich.com

 

Ein wunderbares Gelb Macht richtig Lust auf Sonnenbaden, die Kosmetik von Susanne Kaufmann aus dem Bregenzerwald. Kann man mühelos in der Theatinerpassage kaufen bei Organic luxury neben dem Theatinerkino. www.organicluxury.de  

Sonnenkosmetik von Susanne Kaufmann

Elegantes Design bei Organic Luxury.

Perfektes Outfit für die heißen Tage und elegant allemal. Die chice Mode kommt aus Ibiza. www.krines-style.de in der Residenzpassage.

Ibiza-Style bei Krines -Style

Seide in allen Farben

 

Ein Hotspot für Besucher ist sicherlich der Delikatess-Laden von Dallmayr. Wegen Renovierung der beliebten Lukullus-Bar müssen nun alle in den Keller, bis Ende August. www.dallmayr.com

Moet & Chandon ICE rosé

die neuen Matjes beim Dallmayr, serviert in der  Lukullusbar.

 

Auch das Nationaltheater schmückt sich heraus, denn es sind Opernfestspiele. www.staatsoper.de 

Symphonie in schwarz und weiß