Lassen Sie sich verzaubern und staunen Sie vor diesen Kunstwerken aus Stoff. Der schüchterne Baske ließ in seiner Vorstellung von Mode von niemanden beirren, hatte wenig Interesse an Geld und Einfluss.

Genie Balenciaga – Kleider entstanden aus einem Stück Stoff ohne Naht

Doch er zeigte ein bisher unbekannte Arbeitsweise, denn er machte keine Zeichnungen, sondern arbeitete direkt mit den Stoffen und dem Modell. Zuerst das Material, in den 1950er Jahren oftmals eine feste Seide, dann kam der federleichte Taft für seine hinreißenden Abendkleider.

Balenciaga für reiche Amerikanerinnen in den Fifties

Natürlich wollten aufstrebende Designer von ihm lernen, so bedeutende Schüler wie Hubert de Givenchy. Emanuel Ungaro oder der Spanier Paco Rabane, konnten sich die Amerikaner Oscar de la Renta oder die Japaner Issey Miyake und Yomomoto für seine Ideen begeistern.

der Amerikaner Oscar de la Renta Sommer 2014

Video – vor einer Show, im Vordergrund Cristobal Balenciaga

auch für den Belgier Dries van Noten sind die Entwürfe von Balenciaga eine große Inspiration

Issey Miyake mit seinem berühmten Plissee

Die Ausstellung im Londoner Victoria and Albert Museum dauert noch bis zum 18. Februar. www.vam.ac.uk