Es war ein Vergnügen, an diesem Mittwochvormittag in die Alte Pinakothek zu kommen. Die Renovierung der Säle sorgte für eine angenehme Kühle durch die Klimaanlage, aber vielmehr galt die Aufmerksamkeit den Gästen aus der Neuen Pinakothek.

Alte Pinakothek – Gäste aus der Neuen Pinakothek – Ferdinand Hodler

Wenn Du an die Neue denkst heißt die aktuelle Ausstellung in der Alten Pinakothek. Gemeint ist die Neue Pinakothek, die nun wegen dringender Renovierung für viele Jahre geschlossen sein wird.  Die meisten Kunstwerke werden in Depots eingelagert, aber so manches Gemälde kommt als Gast in die Alte Pinakothek. Nun ist eine wunderbare Essenz mit 87 Bildern zu sehen, die in der hellen Atmosphäre oftmals neuen Schwung entwickeln.

die aktuellen Ausstellung in der Alten Pinakothek

Immer wieder ist es ein Erlebnis, die weltberühmten Sonnenblumen von Van Gogh oder Le Déjeuner von Edouard Manet zu sehen. Eine wirkliche Überraschung ist “Stilleben im Atelier” von James Ensor, das Gemälde zeigt den größten Kontrast zu den üblichen Werken der Alten Pinakothek.

zu den Gästen gehört auch  Caspar David Friedrich – Riesengebirgslandschaft mit aufsteigendem Nebel. 

 

Edouard Manet – Die Barke

Mit dem regulären Eintritt in die Alte Pinakothek erhalten Sie nun zu einem Preis Zutritt zu zwei Sammlungen.

Der Flyer zur Ausstellung

Fotos vom Eingang der Neuen Pinakothek, entworfen von Alexander von Branca und 1981 eröffnet.

Ab August 2019 ist die Alte Pinakothek dienstags und mittwochs  von 10.00 bis 20.30 Uhr geöffnet.  An den übrigen Tagen bis 18.00 Uhr, montags geschlossen.  Die Ausstellung ist bis 24. Juli 2020 zu sehen.  www.pinakothek.de